BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

Was bedeutet EUTB®?

Die Abkürzung EUTB® bedeutet: Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung.

 

Das ® bedeutet: Der Name und die Abkürzung EUTB sind geschützt.

 

 

Was macht die EUTB®?

Die EUTB® berät:

- Menschen mit Behinderungen

- Menschen, die krank sind und vielleicht bald behindert sein könnten

- Angehörige und nahe stehende Personen von Menschen mit Behinderungen.
 

Diese Menschen heißen bei uns Rat-Suchende.

Die EUTB® hilft ihnen dabei, wieder ein gutes oder besseres Leben zu haben.

Vor Gericht hilft die EUTB® nicht.

 

Wie berät die EUTB®? Beratung

Wir beraten unabhängig.

 

Das bedeutet:

Die Beratung ist ohne Einfluss von anderen.

Die Beratung kostet kein Geld.

 

Die Rat-Suchenden bestimmen die Beratung.

Mit den Rat-Suchenden überlegen wir gute Möglichkeiten.

 

Wir achten und stärken die Selbst-Bestimmung der Rat-Suchenden.

Das heißt, wir helfen den Rat-Suchenden selbst zu entscheiden, was für sie wichtig ist.

 

Die EUTB® hilft, sich zurecht zu finden.

Wir sagen, wo man Geld und Hilfe bekommen kann und was man dafür machen muss.

 

 

Wer sind die EUTB®-Berater?

Wir sind Berater

• mit Behinderung und

• Angehörige von Menschen mit Behinderungen.


Der Mittel-Punkt unserer Arbeit ist:

Betroffene beraten Betroffene.

 

 

Sie finden mehr Informationen im Internet unter: www.teilhabeberatung.de

 

 

Angelehnt an:

- Offizieller Flyer der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung in Leichter Sprache

Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit und Soziales; Referat Information, Monitoring, Bürgerservice, Bibliothek; 53107 Bonn (Stand: Januar 2018)

- Offizielles Leitbild EUTB in Leichter Sprache im internen Bereich auf den Seiten der Teilhabeberatung

Aktuelles